Home » Aktuelles » 22.06.2020 - „Frauen Arbeit Bildung“ unterstützt städtische Kitas

„Frauen Arbeit Bildung“ unterstützt städtische Kitas

22.06.2020 | Pressemitteilung


Die gemeinnützige Organisation FAB für die Stadt Bad Vilbel im Einsatz

Die Frauen Arbeit Bildung gGmbH (FAB) aus dem benachbarten Friedberg kooperiert seit Kurzem mit der Stadt Bad Vilbel im Kitabereich. Mitarbeiterinnen der FAB unterstützen die städtischen Kitas im eingeschränkten Regelbetrieb und sind dabei eine wertvolle Hilfe. Drei FAB-Mitarbeiterinnen sind in zwei Einrichtungen eingesetzt und helfen dabei, die Vorgaben für den eingeschränkten Regelbetrieb zu erfüllen.

„Im eingeschränkten Regelbetrieb mussten wir feste Gruppen bilden und konnten das offene Konzept unserer Einrichtungen nicht fortführen. Da jede Gruppe daher einen festen Personalstamm benötigte und wir derzeit unbesetzte Stellen haben, haben wir gern das Angebot der Personalüberlassung durch die FAB angenommen“, erklärt hierzu Sozialdezernent, Dr. Jörg-Uwe Hahn, der sich bei der Bad Vilbeler Landtagsabgeordneten, Kathrin Anders bedankt, die den Kontakt zur FAB herstellte.

„Wir freuen uns, in diesen schwierigen Zeiten die Stadt bei der Kita-Betreuung unterstützen zu können“, erklärt Karin Frech, Geschäftsführerin der FAB gGmbH.

„Im Rahmen unseres FABiS Angebots (kurz für: FAB in Service) sind tagtäglich mehr als 250 Mitarbeiter:innen in der Schul- und Alltagsbegleitung sowie in der sozialpädagogischen Familienhilfe tätig. Da der Präsenzunterricht an vielen Schulen derzeit nur eingeschränkt stattfindet, hilft ein Teil des Teams stattdessen in den Kitas aus und bringt dort umfassendes Know-how und jahrelange Erfahrung bei der Arbeit mit Kindern ein“, ergänzt Frech.

Die Mitarbeiterinnen sind in der Gronauer Kita Löwenburg und der Massenheimer Kita Zwergenburg eingesetzt und helfen dort bei der Betreuung. „Wir sind froh, diese Unterstützung vor Ort zu haben und auf die Mitarbeiterinnen zurückgreifen zu können, die zwar keine Fachkräfte im Sinne des Kinderförderungsgesetzes sind, aber im Umgang mit Kindern Erfahrungen haben. Dies merkt man in der Arbeit vor Ort“, führt Hahn weiter aus.

In der Massenheimer Kita Zwergenburg gestaltet sich die Zusammenarbeit gut. „Bislang läuft die Zusammenarbeit ausgesprochen gut. Wir Kolleginnen freuen uns über die Unterstützung, die Kinder nehmen die neue Erzieherin gut an. Aufgrund der Hygienebestimmungen gibt es zwar keinen Elternkontakt, aber auch von deren Seite haben wir positive Resonanz vernommen“, berichtet Katrin Schäb, Kitaleiterin der Zwergenburg.

Auch ab dem 6. Juli, wenn der Regelbetrieb wiederaufgenommen wird, sollen die Mitarbeiterinnen der FAB weiter in der Kinderbetreuung eingesetzt werden. Ob auch darüber hinaus die Kooperation fortgesetzt wird,  werden die kommenden Wochen zeigen. „Zu gegebener Zeit werden wir mit den Einrichtungsleitungen und der FAB entsprechende Gespräche führen und klären, welche Erfahrungen gemacht wurden und ob man sich eine weitere Zusammenarbeit vorstellen kann. Bis dahin gilt, dass wir der FAB für die Personalüberlassung sehr dankbar sind“, so Hahn.

Bildunterschrift: Die Leiterin der Kita Zwergenburg, Katrin Schäb (links), freut sich über die Unterstützung von FAB Mitarbeiterin Kim Gömpel (rechts).

» zur Übersicht
Copyright © FAB gemeinnützige GmbH für Frauen Arbeit Bildung 2020.